FAQ

Kann jeder einen HighHeels Workshop machen?

Ja! Jede(r) kann die Workshops besuchen. Auch ohne HighHeels sind die TOP in HEELS Workshops ein super Körpertraining und verbessern Haltung, Körpergefühl, Kraft und Körperbewusstsein und bereiten den Körper auf herausfordernde (Alltags-) Situationen vor.

 

Wann sollte ich einen HighHeels Workshop machen?

Wenn man HighHeels trägt.  Egal ob täglich, hin und wieder oder nur zu besonderen Anlässen, HighHeels Training formt den Körper, schafft mehr Körperbewusstsein und ist die beste Verletzungsprofilaxe beim Tragen von HighHeels. Zudem macht das Training Spaß und motiviert.

 

Ist regelmäßiges Training notwendig?

Ja, es ist wie Zähneputzen. Auch hier gilt: Überall wo man glänzen möchte bedarf es einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema. Zähneputzen, Marathon Laufen, seinen Job behalten-zur Arbeit gehen, Körperpflege, Fitnesstraining… all das sind Dinge die man regelmäßig tun muss um darin nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Selbst ein Profi-Sportler wiederholt täglich seine Basis-Übungen und so sollten auch die HighHeels-TrägerInnen regelmäßig ihre Übungen perfektionieren um selbstsicher auf HighHeels zu werden/bleiben.

 

Ist es nicht ein bisschen übertrieben so viele verschiedene Heels- Trainings zu machen?

Nein. Es mag sein, dass diesem Thema bisher nicht viel Beachtung geschenkt wurde hingegen beschwert sich fast jede(r) über Personen in der Öffentlichkeit, die nicht gut damit umgehen können. Kein Meister fällt vom Himmel: egal ob Kochen, Nähen oder HighHeels-Tragen.

 

Welcher Schuh passt zu mir (Höhe, Passform,..)?

Schon beim Schuhkauf sollte man darauf achten, das der Schuh beim Gehen nicht drückt oder gar schmerzhaft ist.
Ist man sich zu Beginn noch sehr unsicher in extrem hohen Absätzen, sollte man auch beim Training mit etwas niedrigeren Absätzen beginnen und dann kontinuierlich die Höhe steigern, wenn man das möchte.  Hier gilt auch darauf zu achten ob die Absatzhöhe / Schuhform auch dem Anlass entsprechend gewählt ist. Z.B. würde man bei deinem Business Treffen mit der Vorstandsabteilung keine 12cm Heels tragen  – hier sind 6-8 cm angemessen.

 

Muss man richtiges gehen in HighHeels tatsächlich üben?

Ja. Wer GESUND und dauerhaft souverän und elegant in hohen Schuhen wirken will, muss regelmäßig üben!

 

Was sind „NO GOES“?

Starre Körperhaltung, Hängende Schultern, zu weiche / zu starre Knie, falsche Atmung, hängender Bauch, krummer Rücken, falsches Schuhwerk, …FALSCHES SELBSTBILD, unvorteilhaftes MINDSET

 

Sind Schmerzen beim Tragen von High Heels normal?

NEIN. Schmerzen sind weder normal noch notwendig. Mit der richtigen Vor- und Nachbereitung (das fängt bereits beim Schuhkauf an und geht bis zum Fußbalsam nach einem heißen Fußbad nach einer langen Ballnacht) sollte man nachhaltig schmerzfrei bleiben.

 

Wann sind HighHeels angemessen?

Wann immer man sie gerne tragen möchte.. ich empfehle dabei nur auf die Höhe zu achten: bei Business Meetings oder Beerdigungen max. 6 cm Absätze tragen.
Sowie bei herkömmlichen Sportarten (das jeweilige Schuhwerk beachten).

 

Kann man in jedem Alter mit HighHeels-Training beginnen?

High Heels Training ohne Schuhe kann man zur Stärkung der Muskulatur in jedem Alter machen. Mit Schuhen empfehle ich frühestens ab 14 Jahren zu beginnen und so lange man gesund und fit ist gibt es hier auch keine Altersbeschränkung. Bei vorhandenen Knie-, Hüft-, Fuß- oder Wirbelsäulenproblemen ist vorab abzuklären ob das Tragen von HighHeels im Spezialfall Schädlich für die Gesundheit ist.

 

Wann sollte man keine HighHeels Tragen?

Bei zu schwacher Muskulatur, Vorhandenen erheblichen körperlichen Problemen (Schmerzen, Verletzungen, Folgen aus Unfällen,..)